8 Gründe warum Kork das bessere Leder ist!

Wir sind schon längst von Kork als Lederalternative überzeugt. Damit auch du es wirst, lies dir hier unsere 8 Gründe durch, warum Kork einfach das bessere Leder ist.

1. Kork ist wasserabweisend

Im Gegensatz zu Leder, was sich förmlich mit Wasser vollsaugt, wenn man mal in einen Regenschauer läuft, perlt Wasser von Kork ab. Somit lässt sich Kork ideal auch für Taschen nutzen.

2. Kork ist antiallergisch

Durch Gerbstoffe und chemische Färbungen ist Leder oft gefährlicher für den Träger als man denkt. Viele Menschen haben eine Kontaktallergie, das heißt sie sind gegen diese Farb- und Gerbstoffe, bzw. die enthaltenen Chromate, allergisch. Kork hingegen ist antiallergisch und somit auch für Allergiker verträglich auf der Haut zu tragen.

3. Kork ist geruchslos

Du kennst das vielleicht. Gerade vom Shoppen nachhause gekommen, freust du dich auf deine neuen Errungenschaften. Doch dann rümpfst du die Nase – Plastik? Leder? Imprägnierspray? Dein neues Lieblingsteil wird nun erstmal für ein paar Tage auf den Balkon verdammt. So oder so ähnlich geht es vielen beim Kauf von Kleidung und Accessoires. Kork ist da zum Glück anders! Kork stinkt nicht und ist angenehm geruchsneutral. So können Korkprodukte schon direkt nach dem Kauf zum Einsatz kommen 🙂

4. Kork ist umweltfreundlich

Gegenüber Kunstleder glänzt Kork mit guten Eigenschaften. Die Oberfläche von Korkprodukten ist zu 100% aus Naturkork. Die Verstärkung des Korktextils kann je nach Herstellung aus Baumwolle, Polyester und Polyurethan (PU) sein. PU ist für die Umwelt weniger schädlich ist als Polychlorid (PVC), welches normalerweise für Lederimitate eingesetzt wird.

5. Kork ist ein nachwachsender Rohstoff

Das heißt konkret, für Korktextil muss weder Tier noch Baum sterben. Kork wird aus der Rinde der Korkeiche gewonnen. Ein Korkbaum wird erstmals im Alter von 25 Jahren geschält. Die Rinde wächst dann natürlich nach und wird nur alle 9 Jahre, insgesamt bis zu 17 Mal, geschält. Die Korkeiche ist sehr langlebig und erreicht in der Regel ein Alter von mehr als 200 Jahren. Eine Korkeiche produziert während ihrer Lebensdauer bis zu 700kg Kork.

6. Kork ist samtweich – wer hätte das gedacht?

Kork assoziiert man oft mit dem typischen Flaschenkorken. Hart und teilweise porös. Korktextil ist tatsächlich aber samtweich und lässt sich wunderbar für Kleidung und Accessoires verarbeiten. Am ehesten lässt es sich von der Haptik vielleicht mit Wildleder vergleichen. Um die Korkrinde als Textilie nutzen zu können, wird sie in sehr dünne Blätter geschnitten und auf eine textile Verstärkung geklebt. Danach kann man sie wie Stoff oder Leder verarbeiten.

7. Kork ist anders!

Die 10. Ledertasche oder den 100. Stoffbeutel? Das ist doch langweilig. Probier mal Kork! Kork ist etwas anderes, was sich auf keinen Fall zu verstecken braucht. Egal ob in naturfarben oder in bunt, die natürliche Maserung macht neugierig und wird zum Hingucker.

8. Last but not least: Kork entsteht ohne Tierleid!

Einen der wichtigsten Gründe (zumindest für uns) haben wir uns für den Schluss aufgehoben. Kork ist vegan! Kein Tier muss unter der Produktion von Kork leiden. Für das gute Gewissen und gegen Tierleid – entscheide dich für Kork! 🙂

Du bist von Kork überzeugt? Schau dir hier unsere Taschen und Portemonnaies aus Kork an!

1 Kommentare

  1. Hey Mädels, danke für euren Kommentar bei mir. Schön, was ihr hier macht. Vielleicht können wir ja mal was gemeinsam starten!

    Liebe Grüße

    Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.